Sonntag, 30. April 2017

April - ab geht's!

Auf Mondkunst rekapitulieren Hana und Nria jeden Monat, was sie so getan haben. Dieses Jahr folge ich ihrem Beispiel - auch im April. Obwohl der April insgesamt sehr stressig und anstrengend war, habe ich doch eine ganze Menge geschafft. Das hatte ich so nicht erwartet

Für mich selbst gewerkelt im April:
Ich habe es geschafft, das Flapperdress für den Bücherball wieder aufgenommen, das ich im Februar in die Ecke pfefferte. Weil ich einen echt ätzenden Stoff verwende, bin ich Anfang des Jahres beim ordentlichen Zuschnitt gescheitert. Zum Glück hat Constanze von Nahtzugabe hier vor Kurzem erklärt, wie man Schnitte auf schwierige Stoffe übertragen kann. Demnächst schulde ich euch da einen vernünftigen Startpost für - natürlich mit Bildern.

Für andere gewerkelt im April:
"She's Whiskey in a Teacup" ist nicht nur zu einem Patchwork geworden, sondern auch gequiltet. Mittendrin ist mir der pinke Faden ausgegangen.
Gemein: Fadenspulen, die plötzlich leer sind.
Zum Glück habe ich am Tag darauf Freunde in Gießen besucht, die auf Instagram von meinem Unglück erfahren haben und mich in den entzückenden Stoffladen "Hilde braucht Stoff" führten. Ich möchte ihn an dieser Stelle wärmstens empfehlen. Und das nicht nur, weil sie unter anderem genau die Garnfarbe da hatten, die ich brauchte. Die Website gibt einen ganz guten Eindruck, denke ich.

Angefangene Projekte:
Aufgrund meines zwischenzeitlichen Fadenmangels habe ich eine neue Stickerei mit kuschelnden Füchsen angefangen. Wer mir auf Instagram folgt, kennt die schon. Wer das nicht tut und auch dem Link nicht folgen möchte, muss sich ein bisschen gedulden, bis ich hier dazu komme. Denn ihr merkt es schon: Hier passiert gerade ziemlich viel auf einmal.

Gescheiterte Projekte:

Nö, kein Scheitern in Sicht.

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
An dieser Front gab es keinen Konsum.

Stoff gekauft:
Ähem. Im April bin ich tatsächlich schwach geworden und habe einen halben Meter Stoff gekauft. In oben genanntem Gießener Stoffladen lag nämlich ein Ballen wunderschönen Patchworkstoffs. Im richtigen Grün. Mit Nähutensilien. Noch Fragen? Mit einem Foto kann ich momentan nicht dienen, der Stoff liegt nämlich in der Wäsche. Ich verzeichne aber ein Plus von 0,7 m² in meiner Stoffsammlung.


Stoff vernäht:
Damit dieses Plus ausbalanciert wird, habe ich auch ordentlich Material vernäht, beziehungsweise wenigstens zugeschnitten: Ganze 3,03 m². Vieles davon ist in "She's Whiskey in a Teacup" gelandet, ein anderer Teil im Flapperdress to be. Leider musste ich einen Teil des dafür verwendeten Stoffes auch direkt entsorgen, weil er stellenweise ziemlich fiese Flecken aufwies.

Material verarbeitet:
Die erste Spule pinkes Garn ist leer. Weshalb ich oben genannten Stoffladen dringend besuchen musste. In "She's Whiskey in a Teacup" stecken damit über hundert Meter pinkes Garn. Auch mal ne Hausnummer, oder?

Pläne für den Mai:
Das Flapperdress soll wenigstens grob genäht werden, so dass ich mit der Paillettenstickerei beginnen kann. Der Miniquilt "She's Whiskey in a Teacup" soll nach wie vor zur Kissenhülle werden. Ich bin mir da allerdings noch nicht sicher, ob er dafür vielleicht noch eine pinke Paspelumrahmung braucht...
Ihr seht: Meine Pläne sind eigentlich in jedem Monat dieselben.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Werkelpläne für den Mai?

Kommentare:

  1. diese materialangaben finde ich immer sehr beeindruckend. ich glaube ich bin zu faul das auszurechnen und will auch gar nicht wissen, was ich hier jeden monat so unter der nähmaschine verballere. dafür habe ich es gestern mal wieder geschafft, einen reizverschluss zuzunähen :/ vollprofi.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups! Wenn es dich tröstet: Ich hab mal Gürtelschlaufen von Hand angenäht und die dabei nicht nur einmal quer durch alle Lagen des Bundes genäht, sondern auch mehrmals mit Stecknadeln in mein Bein gepiekt...

      Ich hatte vor einigen Jahren schon mal Buch geführt, wie viele Quadratmeter Stoff ich so verwerte, aber eben auch einkaufe. Wenn ich regelmäßig mitschreibe, geht's vom Aufwand her sogar - und ich muss sagen, dass diese Art der Buchführung mir gerade tatsächlich Schwung für's Werkeln gibt. Es kommen bestimmt auch wieder Phasen, in denen es mir dann nicht gut tut, da zu genau zu sehen, wie wenig ich voran komme und wie wenig ich mein Lager verringere (was eigentlich der mittelfristige Plan ist).

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Ich bin sehr gespannt auf das Flapperdress! Sagte ich das bereits? ;D
    Ansonsten finde ich es ganz spannend, so eine monatliche Übersicht zu haben - vielleicht ist das ja auch was für mich...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich glaube, das sagtest du noch nicht! Ich bin aber auch sehr gespannt. Bisher war das Projekt ja noch nicht so erfolgreich, daher hoffe ich, dass es überhaupt etwas wird - und zwar bis zur Deadline im August. Ich plane ja monströse Paillettenstickereien...
      Natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn auch andere Leute sich der Monatsrückblickerei anschließen würden. :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  3. Ich mag deinen Rückblick immer gern :D 100m Garn in einer Stickerei ist echt eine Hausnummer!
    Im Maistehen drölfzig Kleidungsstücke für Malta an, ich hab echt nicht genug Klamotten für 'warm' :D Damit leg ich auch direkt los, Feiertag sei dank ^^
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fange so selten neue Garnrollen an, deswegen bemerke ich üblicherweise nicht, was an Faden in meinen Stickereien verschwindet.
      Fühl dich kräftig angefeuert beim Nähen! Ich freu mich auf deine Malta-Kollektion. :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  4. Da war ja ordentlich was los und du hast doch einiges geschafft. Auf das Flapperdress bin ich gespannt.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, um mir das immer wieder vor Augen zu führen, dass ich trotz anderweitiger Verpflichtungen auch Werkeleien schaffe, hilft mir sehr. Sonst hätte ich jetzt angenommen, im April sei quasi nichts passiert.
      Ich brauche eure Anfeuerung bestimmt, für das Flapperdress...

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)