Mittwoch, 31. Mai 2017

Mai - hier wird gekuschelt

Auf Mondkunst rekapitulieren Hana und Nria jeden Monat, was sie so getan haben. Auch im Mai folge ich diesem Beispiel.

Für mich selbst gewerkelt im Mai:
Im Mai habe ich insgesamt nicht so viel geschafft und für mich selbst war nichts dabei. Das finde ich aber auch nicht weiter tragisch, denn erst am Wochenende hatte ich eine zündende Idee für ein Projekt, das tatsächlich mal wieder für mich selbst ist... Stay tuned, es wird bunt - und knochig!

Snuggly Foxes von Urban Threads wurden zu einer kleinen Kissenhülle.
Für andere gewerkelt im Mai:
Der Kuchenfuchs bekam zum Dank für wundervolles Gebackenes ein kuscheliges Kissen mit - na klar! - Füchsen. Das Kissen brachte mir trotz der Hitze ein paar über den Tag verteilte Umarmungen ein.

Angefangene Projekte:
Zwei Kleinigkeiten habe ich zugeschnitten, die kann ich euch hoffentlich bald zeigen. Auch die werden nach Vollendung auf die Reise geschickt.

Gescheiterte Projekte:
Wenn ihr euch gewundert habt, warum das vielfach erwähnte Flapperdress für den Bücherball entgegen aller Pläne im Mai nicht auftaucht - ich habe es erneut in die Ecke gepfeffert. Der Stoff und ich sind weiterhin keine Freunde und nachdem auch der zweite Versuch schlicht enttäuschend war, habe ich nun keine Lust mehr darauf. Mal sehen, was ich nun stattdessen für den Ball verwende...

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
Ich habe ein neues Stick-Motiv von Urban Threads gekauft. Wie gesagt, es wird knochig und regenbogenbunt. Ich weiß nur noch nicht, wann genau...

Stoff gekauft:
Ist euch aufgefallen, dass ich dieses Jahr noch keine Hexagone gepostet hatte? Der Grund: Seit Oktober (!) fehlte mir das Vlies für diesen Sternenquilt. Diesen Mangel habe ich am vergangenen Samstag im Rahmen des Nähbloggerinnen-Treffens in Stuttgart endlich beseitigt. 1,4 m² sind damit dazugekommen, werden aber hoffentlich auch zeitnah wieder verschwinden.
Vom Tauschtisch auf dem Treffen ging auch ein Rest schwarzer Wollfilz mit, dessen genaue Größe sich nur schwer ausmessen lässt. Ich behaupte mal 0,7m² könnten es sein.

Stoff vernäht:
Zugeschnitten habe ich nur 0,92m². Allerdings bin ich ausgleichenderweise auf dem Nähbloggerinnen-Treffen auch 5,6m² losgeworden. Davon war ich ziemlich begeistert, denn es ist so schade, wenn schöne Stoffe ungeliebt in einer Kiste vor sich hin vegetieren.

Material verarbeitet:
Ich habe eine gewisse Menge Schwarztee für das oben gezeigte Fuchskissen verwendet. Der Färbeeffekt hat mich sehr überzeugt.

Pläne für den Juni:
Da der Bücherball unaufhaltsam näher rückt, lautet der Plan eindeutig: Eine Entscheidung treffen, was ich trage und darauf hinarbeiten.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Werkelpläne für den Juni?

Kommentare:

  1. bunt und knochig. ich hätte da so eine idee. aber das klingt doch alles sehr spannend. mich wundert nur die sache mit dem flapperdress. hätte es da nicht ein bisschen hilfe von irgendwelchen menschen auf dem nähtreffen geben können oder so? also wenn du hier wärest, hätten wir das hinbekommen....
    liebst,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich irgendwann wieder neuen Anlauf nehme für das Flapperdress. Wahrscheinlich mit neuem Stoff, der etwas kooperativer ist - und neuem Schwung.
      Unser Bloggerinnentreffen war nähmaschinenfrei, sonst wäre das in einer Koproduktion sicherlich einen guten Schritt voran gekommen. Und hey, mach mir keine Hoffnungen auf gemeinsame Vor-Ort-Nähaktionen, sonst stehe ich demnächst vor deiner Tür! :D

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)