Dienstag, 9. Januar 2018

[Tell a Story] Meine Stadt

Der Stuttgarter Fernsehturm, Wahrzeichen meiner Heimatstadt, von oben betrachtet.
 Emma von Frühstück bei Emma hat sich für 2018 eine neue Linkparty ausgedacht: Unter dem Motto Tell a Story sammelt sie jeden Dienstag Fotos (und Worte) zu einem bestimmten Thema. Heute macht sie mit "Deine Stadt" den Anfang - und ich bin dabei. Vermutlich nicht jede Woche, vermutlich nicht zu jedem Thema. Aber mit dem Umzug vor Augen ist mir die Heimatstadt doch sehr präsent. Es ist Zeit für einen Liebesbrief.

Liebes Stuttgart,

du warst für mich immer die Stadt, die ich ohne mit der Wimper zu zucken zurücklassen konnte. Ohne auch nur einmal über die Schulter zu gucken bin ich nach Bamberg und nach Turku, Finnland, gezogen. Ich bin davon ausgegangen, dass das bei meinem Umzug nach Berlin einmal mehr so sein würde - vor allem, weil ich dieses Mal nicht ins Unbekannte, sondern zum Lieblingsmenschen ziehe und die Vorfreude so groß ist, dass ich manchmal zu platzen fürchte. 

Aber plötzlich stelle ich fest: Du hast dich in den vergangenen beiden Jahren in mein Herz geschlichen, es gefüllt mit Erinnerungen an Abende in der Sneak Preview, an akribisch gezählte Centmünzen vor dem Palast der Republik, an Gespräche morgens um vier, nach denen man einander plötzlich viel besser kennt. Gerade in den letzten Monaten hast du mir Menschen in die Arme geschubst, von denen ich monatelang gar nicht bemerkt hatte, dass da Freundschaften möglich wären. Ich bin dankbar für diese teils wenigen Wochen, auch wenn der eine oder andere Abschied sicher weh tun wird.

Ich werde dich mit einem weinenden Auge verlassen, Stuttgart, und mich unterwegs wahrscheinlich mehr als einmal nach dir umdrehen. Du warst mir ein gutes Zuhause. Und vielleicht werde ich dich sogar dann und wann ein bisschen vermissen.

Aber ich verspreche dir, dass ich dich besuchen komme. Auf ein Bier am Palast, auf einen Döner morgens um vier.

Die, die auf gepackten Koffern sitzt

Kommentare:

  1. Oh Sabrina wie schön geschrieben. Ich habe in Stuttgart studiert. Hatte nie gedacht, dass ich diese Stadt mal vermissen könnte. Und doch schleicht sie sich in das Herz - wie macht sie das nur ? Ich komme nicht mehr oft vorbei. Doch jedesmal erfreut es mich, bekannte Ecken mit Erinnerungen abzurufen. Neulich war eine Freundin von mir im LKA - ich musste grinsen. Hab ich als Student viele Nächte dort verbracht *lach* - ich freue mich riesig, dass Du mitmachst, und danke Dir für das Bild und den Text. <3 liebst Emma PS: Hab einen guten Umzug und Start in deine neue Stadt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An oberflächlicher Schönheit kann es auf den ersten Blick bei Stuttgart nicht liegen. Die sind in Stuttgart ja doch eher versteckt (zumindest in der Innenstadt muss man einige erst suchen). Im LKA war ich in den vergangenen Monaten sehr häufig auf Konzerten, da teilen wir offenbar einen Ort. :)
      Vielen Dank für deine guten Wünsche und liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  2. Nur einmal dort, länger, als Vierjährige mit furchtbarem Heimweh. An viel erinnere ich mich nicht ( die Treppen, die Wilhelma ). Seit 2016 halte ich mich auf Transit immer eine Viertelstunde auf dem Bahnhof auf und habe in etwa so Gefühle wie in deinem Eingangssatz. Weiß einfach nicht, was ich von Stuttgart halten soll...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wilhelma hab ich als Kind sehr geliebt. Ich bin ja hier geboren und aufgewachsen, deswegen verknüpfe ich natürlich sehr viel mit dieser Stadt. Bis vor kurzem dachte ich aber, sie liege mir nicht so sehr am Herzen. (Und natürlich sind es in erster Linie die Menschen, die ich vermissen werde, das macht ja auch immer viel aus.)

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  3. Was für ein geniales Bild mit dem Über- und Rückblick auf ein abgeschlossenes Kapitel Leben in einer Stadt.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir deine neue Wohnstadt auch zur Lieblingsstadt wird.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank! Ich bin da im Moment ganz zuversichtlich, auch wenn der Abschiedsschmerz jetzt gerade noch für ein paar Tage im Vordergrund steht.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  4. ...eine schöne Liebeserklärung an eine Stadt, von der ich nur die Wilhelma kenne...und ein tolles Bild...
    das bleibt wohl immer besonders mit der Heimatstadt, so jedenfalls auch bei mir mit Leipzig, obwohl ich nun schon über 25 Jahre in Baden lebe, auch der Liebe wegen umgezogen...ein gutes Ankommen in Berlin wünsche ich dir,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Wilhelma kennst du aber definitiv schon einen ziemlich guten Teil, finde ich. Mit den Jahren sammelt sich halt schon einiges an Erinnerungen an, ne? Und anders als fürs Studium, was ja immer auf absehbare Zeit war, verlagere ich dieses Mal eben (wie du) auch den kompletten Lebensmittelpunkt.

      Vielen Dank und liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  5. Ach wie schön!
    Ich verbinde mit Stuttgart auch sehr sehr schöne Erinnerungen und vor allem zwei sehr sehr liebe Menschen, die ich dort immer mal wieder sehr gern besuche. Und jedes mal, wenn ich fahre, weint mein Herz eine Strophe, denn Stuttgart ist wirklich eine ganz besondere Stadt :).

    Ich wünsche dir für deinen Umzug und den Neustart in Berlin alles liebe!

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  6. Ich wohne ja auch der Liebe wegen dort wo ich zu Hause bin. Also wünsche ich dir viel Glück in der Liebe, dann wird Berlin für dich so schön, dass du dich wohl und zu Hause fühlst.
    Auch wenn ich schon mehrmals in Stuttgart war, meinem Mann sein Patenkind wohnt dort, war ich noch nie auf dem Fernsehturm. Tolle Aussicht zeigst du.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Falls ihr beim nächsten Stuttgart-Besuch Zeit für einen Ausflug habt, kann ich den Fernsehturm wirklich empfehlen: Man sieht von da oben nicht nur Bäume, sondern auch die Stadt, das Café ist nicht teurer als in der Stadt und außenrum kann man im Wald einen schönen Spaziergang machen.

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  7. ja, so etwas sollte man vielleicht viel öfter schreiben, auch, wenn man nicht geht. wieviele städte ich schon verlassen musste, ach. aber an die werde ich mit einer ausnahme keine liebesbriefe schreiben. dooch sie hatten ihre existenzberechtigung in meinem leben.
    gute reise dir!
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht wären Liebesbriefe öfter mal eine Idee. Allerdings wären die an Menschen wahrscheinlich wichtiger als an Städte, wenn ich so drüber nachdenke. Die, um die es in diesem Beitrag eigentlich geht, hätten es zum Beispiel allesamt verdient.

      Liebe Grüße und vielen Dank
      Sabrina

      Löschen
  8. Hach, schön geschrieben. Lustig wie sich unsere Geschichten verdrehen und Du jetzt aus Deiner Heimatstadt in meine ziehst. Ich hier meine Wahlheimat gefunden habe und Du hoffentlich Berlin ins Herz schließen wirst.
    Beide Städte sind toll! Haben ganz viele liebenswerte und schöne Seiten, die sich vielleicht erst auf den zweiten oder dritten Blick zeigen. Tolle ortskundige Menschen helfen da bekannterweise sehr. Ich bin sehr, sehr, SEHR froh, dass sich unsere Wege gekreuzt haben!
    Hab viel Freude beim Abenteuer Umzug und wir freuen uns hier auf Deine Besuche. Fühl Dich gedrückt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber bin ich auch unheimlich froh - du bist einer der Gründe, warum das letzte Jahr in Stuttgart so toll war (auch wenn du im Text nicht explizit drinstehst). Wenn es mich wieder nach Stuttgart verschlägt, geb ich Bescheid und komme mit auf eine Hunderunde!

      Alles Liebe! <3

      Löschen
  9. Liebe Sabrina, ich finde es schön, wenn ich mit "guten" Gedanken (auch wenn Wehmut dabei ist) an ehemalige Wohnstätten/städte zurück denken kann. Ich lebe in Wien. Die meisten sagen: toll... Aber ich denke gern, sehr gern an Berlin. Du wirst Dich hoffentlich dort wohlfühlen, ich kann es mir eigentlich gar nicht anders vorstellen;-))) Liebe Grüße und auch noch alles Gute für`s neue Jahr, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      ein bisschen Wehmut ist bei mir meistens dabei, wenn ich an schöne Dinge zurückdenke, die abgeschlossen sind. Gar nicht so, dass ich dorthin zurückmöchte, sondern weil es eine Lücke hinterlassen hat, die nicht unbedingt durch etwas anderes ausgefüllt wird. Städte, Menschen, Berufsstationen usw. sind ja nicht deckungsgleich und komplett gegeneinander austauschbar (das wäre ja schlimm).
      Wien mag ich ja unheimlich gern und freu mich schon auf den nächsten Besuch in deiner Stadt. Aber vorher, da freue ich mich wirklich sehr auf Berlin. Im Moment bin ich ganz zuversichtlich, dass ich mich da wohlfühlen werde...

      Dir auch alles Gute fürs neue Jahr und liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  10. Oh, jetzt bin ich mit Aufregung angesteckt, obwohl ich doch gar nicht umziehe. Voll spannend wild aufregend neu neu neu juchhu!!!! Und Berlin wird Dir passen wie ein maßgeschneiderter Handschuh, da bin ich sowas von überzeugt!

    Hüpfende Grüße
    Maike (die Umzüge immer rasend spannend findet)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rasend spannend sind sie auf jeden Fall! Ich muss trotzdem gestehen, dass ich heilfroh bin, wenn er dann rum ist. In meiner Wohnung gibt es eine lila Wand, die weiß werden soll. Das macht mir momentan am meisten Sorgen. :D

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen
  11. Auch in Berlin taugen die Bäume was 😃. Es gibt soviel tolles Grün 👍. Herzlich willkommen in meiner Geburtsstadt Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tolle Grün in Berlin zu erkunden, steht ganz oben auf meiner Liste für die nächsten Monate.
      Danke dir!

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen

Hey! Schön, dass ihr da seid. Dank eurer lieben Worte macht's dreifach Spaß! Und nicht wundern, wenn ihr eure Kommentare nicht sofort entdecken könnt - da ich sie moderiere, dauert es manchmal ein Weilchen. // Thanks for your comment. :)